overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Auf die Plätze, fertig...

Auf die Plätze, fertig...

Jedes Jahr im Herbst ist es wieder soweit und viele kleine Knirpse fangen zum Schule gehen an. Dieses Thema ist auch bei mir seit Anfang des Jahres omnipräsent, denn im September beginnt für einen kleinen Burschen aus meinem engeren Freundeskreis auch „der Ernst des Lebens“. Es wird also eine aufregende Zeit für ihn werden, mit vielen spannenden Herausforderungen – neue Freunde finden, eine neue Umgebung kennen lernen, ein fester Tagesablauf haben und nach der Schule auch mal zum Hausaufgaben machen und Lernen hinsetzten. Vieles ändert sich mit einem Schulstart und auch seine Eltern sind schon ein klein wenig nervös ;)

Ich habe ein wenig recherchiert und 4 Tipps und eine kleine DIY-Anleitung für euch vorbereitet, damit der Schulstart ein Kinderspiel wird.

1. Die Schultüte
Selbstgebastelt oder gekauft, eine Schultüte ist ein Muss für alle Schulanfänger. Was dann letzten Endes in die Schultüte kommt ist den Eltern dann natürlich selbst überlassen, ob gesunde Nüsse, ein paar Süßigkeiten oder praktische Dinge, wie Federmäppchen, Lineal und Co., der Fantasie ist dabei keine Grenzen gesetzt.



2. Die perfekte Schultasche
Drei Dinge muss die perfekte Schultasche sein: Funktional, super cool und bequem. Von Action-Held, bis Minion-Schultasche gibt es inzwischen alles was das Schulanfängerherz begehrt.

Drei goldenen Regeln beim Schultaschenkauf:

  • Gewicht und Größe der Schultasche sollte gefüllt nicht mehr als 10-15% des Körpergewichts des Kindes haben.
  • Vor allem im Winter und bei schlechtem Wetter ist es wichtig die Kinder zu sehen, deshalb unbedingt darauf achten, dass die Schultasche retroreflektierende Flächen hat.
  • Keine komplizierte Schultasche: Das Kind sollte selbst alle Riemen einstellen können.

3. Das Federmäppchen
Auch hier gibt es ein riesiges Angebot und die Entscheidung fällt oft nicht leicht. Beim Federmäppchen gilt die Devise: nehmen was gefällt. Ob geordnete Mäppchen, bei denen jeder Stift seinen Platz hat oder wild durcheinander, jedem Kind ist selbst überlassen, wie es gerne arbeitet.

4. Eine gesunde Jause
Schnell und unkompliziert soll sie sein und natürlich lecker!

Ein paar Nüsse, frisches Obst und ein lustiges Brot, so stelle ich mir die perfekte Jause für die Schule vor. Mit ein wenig Cottage Cheese, Schnittlauch, Paprika und Gurke kann man zum Beispiel ein lustiges Katzen-Pausenbrot zaubern.


DIY – selbstgemachte Heftumschläge

  • Das Geschenkpapier seiner Wahl auf die Größe des Heftes mit etwa 2-3 cm extra Rand zuschneiden.
  • Das Heft wie ein Geschenk einpacken. Die Ecken einschneiden, einknicken und mit einem Tixostreifen festkleben.

Ich wünsche euch einen schönen Schulstart!

Alexandra Rosemarie ist ein Lifestyle und Food Blog aus Salzburg, der auf Grund ihrer Liebe zu gutem Essen, Kochen und Mode entstanden ist. Alexandra isst für ihr Leben gerne und ist ein ziemlicher Sportmuffel. Neben dem Kochen und Essen interessiert sie sich außerdem für Mode und im Allgemeinen für alle Dinge, die das Leben schöner, spannender und interessanter machen. Derzeit wohnt und arbeitet sie in ihrer Heimatstadt Salzburg.

BACK