overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

DIY Citronellakerzen

Wir lieben sie doch alle – die lauen Sommerabende an der frischen Luft. Es gibt einfach nichts Schöneres als eine bunte Grillparty, ein romantisches Picknick unter wolkenlosem Sternenhimmel oder einen gemütlichen Drink auf der Terrasse. Doch dabei werden wir immer wieder mit einer Sache konfrontiert, die ziemlich lästig ist und besonders nach Sonnenuntergang zu einer großen Plage werden kann: Mücken.

Zum Glück lassen sich diese ungeladenen Gäste aber mit einem besonderen Trick ganz schnell und effektiv vertreiben. Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach hübsche Citronella-Kerzen selber machen könnt. Ihr angenehmer Duft sorgt für eine schöne Atmosphäre und zwingt die kleinen Flugtierchen einen großen Bogen um euch zu machen.

 

Diese Utensilien benötigt ihr für die Herstellung:

  • alte Blechdose
  • Wäscheklammern
  • Holzstab zum Rühren
  • Kochtopf
  • Schere
  • Topfhandschuh
  • Kerzenwachs (Paraffin Granulat)
  • Kerzendocht (Runddocht)
  • Citronella-Öl
  • kleine Gläser

& für die Deko:

  • Bastelkordel
  • getrocknete Zitronenscheiben als Deko
  • Sticker und Stift zum Beschriften

Schritt 1

Das Wachs in die Blechdose geben und vorsichtig im Wasserbad erhitzen. Dazu die Dose in einen Topf mit heißem Wasser stellen. Darauf achten, dass das Wasser nicht kocht, damit keine Wassertropfen in das Wachs gelangen.

Schritt 2

Ist das Wachs geschmolzen, können nun ca. 25-40 Tropfen Citronella-Öl hinzugegeben werden, je nachdem wie intensiv der Kerzenduft sein darf. Ist eine andere Kerzenfarbe als Weiß gewünscht, müsste in diesem Schritt auch etwas Pigment-Flüssigkeit zugemischt werden. Zum Umrühren am besten ein Holzstäbchen verwenden.

Schritt 3

Als Nächstes werden die Kerzendochte mithilfe einer Wäscheklammer im Kerzenbehälter platziert. Achtet darauf, dass diese auf einer ebenen Fläche aufgestellt sind, damit sich der Inhalt später gleichmäßig verteilt.
Übrigens könnt ihr bei der Wahl  der Behälter eurer Kreativität freien Lauf lassen. Neben Weck-Gläsern eignen sich zum Beispiel auch leere Dessertschälchen oder Teedöschen bestens zum Befüllen.

Tipp:

Verschließbare Behälter lassen sich besonders gut auf Reisen mitnehmen und verstauben nicht so schnell.

 

Schritt 4

Jetzt kann das flüssige Wachs ganz vorsichtig, aber zügig in die vorbereiteten Behälter abgefüllt werden. Dazu sollte unbedingt ein Topfhandschuh verwendet werden! Anschließend für einige Minuten stehen und fest werden lassen. Denn Vorgang genau beobachten und gegebenenfalls Wachs nachgießen, da beim Abkühlen meist ein Krater um den Docht entsteht. Die Kerzen nun für mindestens 6 Stunden stehen lassen.

Schritt 5

Abschließend kann nun die selbst gemachte Kerzenkreation noch ein wenig aufgehübscht werden. Die Kerzen lassen sich übrigens auch gut als kleines Dankeschön oder zum Geburtstag verschenken.
Als Deko verwenden wir getrocknete Zitronenscheiben und etwas Bastelgarn, das zu einer Schleife gebunden wird. Eine handgeschriebene Beschriftung verleiht der Kerze einen ganz besonderen Charme. Ihr könnt die Kerzen aber ganz nach eurem Geschmack gestalten oder ganz als minimalistische Variante belassen.

Der Kerzendocht kann nach Belieben gekürzt werden.

Das Resultat ist doch einfach zum Verlieben! Und das Beste? Diese Hingucker sind nicht einfach nur schön, sondern auch wirklich praktisch! Probiert es aus und genießt ab sofort mückenfreie Sommerabende.

BACK