overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Up-cycling – Gläser machen’s möglich

Up-cycling – Gläser machen’s möglich

Wahrscheinlich hat jeder von uns schon mal up-gecycelt. Etwa mit Mama beim Basteln mit Klorollen oder spätestens in der ersten Wohnung, wenn ein altes Glas zum Behälter umfunktioniert wurde. Doch was ist Up-cycling genau? Man spricht davon, wenn Gegenstände nach ihrem eigentlichen Produktlebenszyklus kreativ zweckentfremdet werden und anders verwendet werden, als ursprünglich gedacht. Doch dieser Trend ist nicht neu, schon Omas alter Fleckerlteppich ist ein typisches Produkt, das aus Up-cycling entstand.

Aus alt mach neu

Wer sagt das Altglas in die Tonne gehört, hat noch nichts von Up-cycling gehört: Denn durch einfache Tricks wird alten Marmeladengläsern neuer Glanz verliehen.
Wer umweltfreundlich einkaufen will, achtet darauf Plastikverpackungen möglichst zu vermeiden und kauft daher vieles in Glasbehältern. Zahlreiche Gläser wandern sofort wieder in den Altglascontainer, denn viele wissen nicht, dass Glas, wenn es nur einmal benutzt wurde, eine besonders schlechte Ökobilanz hat. Ein Grund mehr unser Altglas aufzuwerten und ihm neues Leben einzuhauchen.

Schöne DIY-Deko aus Altglas

Sammeln sich mit der Zeit auch bei Ihnen viel Altglas an? Wer gerne Marmelade isst oder Babynahrung in Gläsern kauft, kennt dieses Problem, doch mit diesen kreativen Ideen, entstehen schöne neue Deko-Teile, die viel Freude machen und ganz nebenbei wahre Haushaltshelfer sind.

Gläser und Vasen im Up-cycling Look sind gerade schwer in Mode und finden sich derzeit in jedem Deko-Geschäft. Wie gut, dass wir wissen, wie man sie ganz leicht selber machen kann:

Wir brauchen nur:

Einmachgläser
Acrylfarbe

So geht´s:

Bevor wir anfangen, müssen die Gläser ganz sauber ausgewaschen werden. Anschließend entfernt man die Etiketten und Klebereste, dies funktioniert am besten mit heißem Wasser und Spülmittel.

Sucht euch eure Lieblingsfarbe aus und bemalt die sauberen Gläser wie sie euch am besten gefallen. Falls ihr die Farbe selber zusammenmischt, solltet ihr darauf achten, dass sie gut durchgerührt ist, sonst gibt es nachher einen Marmorier-Effekt. Das kann aber auch gewollt sein und ganz toll aussehen! Hier haben wir uns aber für einen einheitlichen Look entschieden.

Gut trocknen lassen und schon sind eure Eigenkreationen fertig!
Die übriggebliebene Farbe bitte nicht über den Abfluss entsorgen, denn Acrylfarbe zählt zu den Schadstoffen. Ausgehärtete Reste dürfen aber problemlos im Hausmüll entsorgt werden. Für was ihr die Gläser schlussendlich verwendet, ist ganz euch überlassen. Ob als praktische Zahnbürsten- oder Wattepadbecher, die das Badezimmer aufpimpen oder als süße Teelichthalter, um die eigenen vier Wände aufzuhellen – die Gläser verleihen eurem Zuhause eure ganz persönliche Note.

Und für die Pflanzenfans unter euch: die Gläser fungieren auch super als Vasen!
Nun, wieso aber alles für sich behalten? Schenken macht Freude! Nehmt doch eure Meisterwerke als kleine Mitbringsel zu Freunden oder Familientreffen mit. Klein aber fein, und das Beste daran: eure Geschenke sind super nachhaltig!

In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Upcyclen, neugestalten und kreativ sein. Lasst eurer Phantasie freien Lauf und sagt somit der gedankenlosen Müllentsorgung den Kampf an!

BACK