overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Karottenkuchen zum Osterfest

 

Raw Carrot-Coconut Cake

Die Zutaten findest du bei Reformstark Martin im FISCHAPARK.

Zutaten:

·         190 g Datteln, entkernt

·         40 g Goji-Beeren

·         120 g Karotten

·         35 g Pekannüsse

·         80 g Mandeln

·         1 TL Ingwer, fein geraspelt

·         1 Prise Meersalz

·         1 TL Zimt

·         150 ml Bio-Kokoswasser

·         150 g Bio-Kokosraspel

Für die Kokoscreme:

·         180 g Kokosmilchcreme (die Dose über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit es fest wird)

·         1 EL Bio-Kokosblütenzucker

·         3 EL Bio-Kokosmehl

Für die Deko: 

·         Kokosraspeln

·         7 Karottenenden

 

So wird´ gemacht:

1. Datteln, Goji-Beeren, Karotten, Nüsse, Ingwer, Meersalz, Nelken, Zimt, Kokoswasser und Kokosraspel in einer Küchenmaschine nacheinander zu einer homogenen Masse verarbeiten.

2. Den Teig in zwei gleiche Teile aufteilen. Zwei Teller mit Frischhaltefolie belegen und aus jedem ein rundes Kuchenstück von etwa 15 cm Durchmesser und 2,5 cm Höhe formen. Die Teller mit den Kuchenstücken ca. eine dreiviertel Stunde ins Tiefkühlfach stellen.

3. Für die Kokoscreme die Kokosmilchcreme (das Feste, das sich oben gebildet hat), Kokosblütenzucker und Kokosmehl mit dem Mixer zu einer glatten Creme verrühren. Diese für ca. 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

4. Die Teigstücke aus der Tiefkühltruhe nehmen. Den ersten Teig mit der Frischhaltefolie auf einen Teller stürzen. Am besten, man legt ein Teller oben drauf und dreht das Ganze um. Somit kann man die Folie sehr gut runterziehen. 
5. Das erste Teigstück mit der Hälfte der Kokoscreme bestreichen und das zweite Stück darauf platzieren. Die Oberfläche mit der restlichen Kokoscreme bedecken.

6. Den Kuchen mit Kokosraspeln bestreuen und die Karottenenden darauf platzieren. 
7. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. 

BACK